Kunst in Kaltplastik

23 06 2012

Die Stadt Bonn hat ihren neuesten Coup enthüllt: Diese wunderbare Kaltplastik warnt nun Radfahrer auf der Kennedybrücke Richtung Beuel vor den Gefahren des Ladeverkehrs am Brückenforum. Zusätzlich zu der "Blutspur" vor dem Brückenforum, die vor diesem gefährlichem Radwegabschnitt warnt, den Radfaher, natürlich aus Sicherheitsgründen, benutzen müssen.
Die Verwaltung warnt sozusagen vor ihrer eigenen Kreation. Das muss man schon als ganz große Aktionskunst anerkennen.


Wie schmal es vor dem Brückenforum wird, sieht man auf der nebenstehenden Aufnahme noch besser. Der Lichtraum, also die bauliche Breite des Radwegs in Höhe des Fahrleitungsmastes + 0,25m Sicherheitsraum des angrenzenden taktilen Trennstreifens, beträgt hier gerade einmal 1,79m. Also zu schmal, damit sich zwei Radfahrer auf einem Zweirichtungsradweg überhaupt begegnen können. Denn die Verwaltungsvorschrift zur StVO schreibt hier zwingend den doppelten Verkehrsraum den ein Radfahrer benötigen würde - also insgesamt 2m - als Mindestmaß vor.



Trackbacks


Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)
Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA



Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!