Da geht er hin mein Pneu am Hinterrad

31 08 2007
Mein geliebter Pariba Revolution ist hinüber. Gestern kontrolliere ich die Oberfläche und sehe eine Schnitt neben der Lauffläche durch die Karkasse, unter der mich der Schlauch anlächelt. Damit noch zu fahren ist dann doch etwas riskant.


Naja, irgendwann mußten wir bei uns eh mal trennen. Langsam hatte ich ihn schon eckig gefahren. Aber der Geiz...
Auf jeden Fall hat er erstaunlich lange gehalten. Mindestens 5000km. Und das für einen Pneu mit sehr weicher Gummimischung.

Die Hälfte an Laufleistung wurde mir ursprünglich für einen solchen "Rennpneu" prophezeit. Angesichts dessen, daß man ihn schon um die 20€ bekommt, finde ich die gebrachte Leistung super. Besonders wenn man sieht was er so leistet.

Der rollt wie sau! Einen leichter rollenden Drahtreifen kenne ich nicht. Der kann es locker mit meinen 12,5bar Schlauchreifen aufnehmen. Die Gummimischung gibt Bodenhaftung ohne Ende, wie ein Kaugummi. Ein sichereres Fahrgefühl kenne ich nicht. Und pannensicher ist er bei anständigem Druck auch noch.

Die extremste Situation die er in seinem jungen leben gemeistert hat war ein auf der Seite liegendes Flachband - so ein Metallband um Ladung zu sichern - welches ich, da es in der Sonne nicht zu sehen war, mit locker 50 Sachen überrollte. Ich rechnete schon mit dem Knall. Hat der weggesteckt wie Nix.

Und habe ich schon erwähnt, daß mir noch nie ein so leicht aufzuziehender Reifen begegnete? Völlig problemlos, denn bekommt man auch im Wettkampf in null-komma-nix runter. Und auch wieder rauf.

Tja, jetzt muß sein Zwillingsbruder alleine am Vorderrad leben, bis ich einen Ersatz für hinten habe. H&S hat die Dinger nie im Ladenlokal, da muß ich mir wohl mal welche zurücklegen lassen. Hinten ist jetzt erstmal wieder ein Italiener drauf, der Vittoria Evo Cx. Aber ob die beiden sich verstehen werden, der Pariba ist ja schließlich Holländer?

edit:
Der Italiener ist ein echter Macho. Bretthart bei 8bar und seinen 290TPI.


Trackbacks


Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)
Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA



Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!