Jon "Blazeman" Blais verstorben

01 06 2007
Wie ich eben auf 3athlon.de lese ist Jon Blais am 27.05. verstorben.
Der gelernte Sonderpädagoge war der erste ALS-Patient, der erfolgreich am Ironman Hawaii teilnahm. Durch seine Teilnahme erfüllte er sich einen Traum und machte auf sein Schicksal und seine ALS Stiftung ALSwarriorpoet.com aufmerksam.

Erst im Dezember 2006 hörte ich von seiner Geschichte, als er der Competitors Radio Show ein zweiteiliges Interview gab.

Zuvor wußte ich nicht viel über ALS. Die Krankheit assoziert man im Allgemeinen immer mit Stephen Hawking, dem wohl prominentesten Erkrankten. Dieser ist allerdings an einer seltenen "milderen" Variante erkrankt.

Daß die Krankheit aber normalerweise viel schneller und grausamer voranschreitet, wußte ich bis zum Interview mit Blais nicht. In der Regel verbleiben nach Diagnose der Krankheit nur noch wenige Jahre, wobei der Verlust an motorischen Fähigkeiten rapide voranschreitet.

Jon Blais Geschichte ließt sich dann auch wie ein Albtraum für jemanden, der mitten im Leben steht. Blais, seit seiner Jugend begeisterter Triahtlet, hatte gerade erst in seinem Traumberuf als Sonderpädagoge fuß gefaßt.
Von seinem ersten Geld nach seinem Studium kaufte er sich sein Traumrad und trainierte für seinen großen Traum, der Teilnahme am Ironman Hawaii.

Als er eines Abends in einer Kneipe mit Freunden zusammensaß und Schwierigkeiten hatte ein Bierglas zu greifen, ahnte er noch nicht, daß er das Rad nur einmal fahren würde: Bei seiner Hawaii Teilnahme. Die Diagnose lautete ALS, ein Todesurteil.

Was machte Jon Blais so außergewöhnlich? Für viele wäre die Diagnose das Ende gewesen. "Blazeman" aber verwirklichte seinen Traum und finishte 2005 in Hawaii. Eine weitere Chance sollte er nicht bekommen. Bereits bei seiner Teilnahme im Oktober 2005 war er nicht mehr in der Lage Wasserflaschen, die im gereicht wurden, anzunehmen und war auf ein hinter dem Sattel montiertes Trinksystem angewiesen.

Als ich ich Anfang 2007 das letzte Mal ein Interview mit ihm hörte, saß er bereits im Rollstuhl. Und dachte immernoch nicht daran aufzugeben. Jeden Tag seines Lebens nutze er noch, um auf eine Krankheit aufmerksam zu machen, die von der Forschung bisher "vergessen" wurde.

Während sich Krebs- oder Aidspatienten mittlerweile in vielen Fällen Hoffnungen auf eine faßt natürliche Lebensspanne machen können, gibt es gegen ALS keinerlei Medikamentierung.

Mit so einem Todesurteil "schwarz auf weiß" wären viele in Lethargie verfallen. Jon Blais ließ bis zur letzten Minute nichts unversucht. Nicht für sich. Sondern für andere Erkrankte und diejenigen, bei denen die Krankheit erst noch ausbrechen wird.

Ich hätte "Blazeman" noch mehr Zeit gewünscht, um seine Geschichte zu erzählen und hoffe, daß er auch in Zukunft von den Medien nicht vergessen wird!

Wie man vielen Zuschriften auf seiner Homepage entnehmen kann, hat er vielen Leuten schon alleine dadurch Mut gemacht, daß endlich auch einmal über "ihre" Erkrankung berichtet wurde.



Mach's gut #179!


ALSWarriorPoet.com
Nachruf auf Jon "Blazeman" Blais
Interview Competitors Radio Show Teil1 Teil2


Trackbacks


Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)
Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA



Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!