Das mit dem Schwimmen eben... II: "Project Ironmaker"

10 05 2007
Bonn soll einen zweiten "Triathlon" im Rahmen des Bonn Marathon bekommen. Die bisherige Berichterstattung bot Einiges zum Schmunzeln.

Snickers wäre vermutlich ein super Co-Sponsor für den "Triathlon" mit der längsten T2-Zeit der Welt ( T2: siehe Abschnitt rules of triathlon! )
Aber auf jeden Fall bietet sich Bonn für alle Windschattenlutscher an. Die können dann in aller Ruhe ihre Zeitstrafen in der T2 bis zum Sonntag Morgen absitzen. ;-)

Diese Woche titelt der GA "Bonn - Roth - Hawaii". Und das Unterhaltungsprogramm endet noch nicht mit dem Titel.

Das Projekt trägt den Titel "Ironmaker". Und wir lesen:

"Die Strecke führt also über die berühmte Ironman-Distanz von 3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren und 42,195 km Laufen, die 1978 auf Hawaii ausgebrütet wurde. So etwas gibt es in Deutschland bislang nur in Frankfurt und Roth."

Und in Glücksburg, am Bodensee und ab September in Köln.

Und es gibt noch mehr "Geheiminfos":
"Die deutsche Spitze kann in einem ersten Wettbewerb die Form überprüfen, um sich später in Roth für Hawaii zu qualifizieren."

Wohl vieeel später. Nämlich wenn Roth die Ironman Germany Lizenz zurückbekommen sollte. Vielleicht... Irgendwann einmal.

Mal schaun, ob die Berichterstattung so unterhaltsam fundiert bleibt!


Trackbacks


Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)
Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA



Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!