Saucony Grid Swerve

24 07 2004
Mein neuer Trainer für Mittel- und Langstrecke.

Stabil und komfortabel genug für Langstreckentraining und doch recht leicht für schnelle Trainingseinheiten.
Saucony bringt mit dem Swerve einen "stabilen Neutralschuh", der im Prinzip eine Trainingsvariante des Fastwitch ist.
Beim Test im Laden machte der Schuh einen ausreichend stabilen Eindruck in der Videoanalyse - eine nicht zu starke Überpronation gleicht er gut und nicht zu "erzwungen" aus - und ermöglichte im kurzen Sprint einen sehr dynamischen Antritt. Bin mal gespannt, wie er sich auf der Langstrecke läuft.
Ebenfalls zu erwähnen ist, daß der Schuh insgesamt schmaler ausfällt, als es bei Saucony Modellen bisher der Fall war, was sich sehr positiv auf die Paßform auswirkt. Allerdings sollte man eventuell eine halbe Schuhgröße größer als bei vorherigen Saucony Modellen wählen, da die schmalere Zehenbox den Schuh auch etwas kürzen wirken läßt.
Insgesamt denke ich, ist der Swerve eine gute Wahl für ambitionierte Läufer mit nicht zu starker Überpronation, die einen langstreckentauglichen Trainingsschuh suchen, der auch schnelle Einheiten zuläßt.
Auch im Wettkampf auf der Marathon-Distanz können "stabile Neutralschuhe" sicherlich eine Alternative zu Leichttrainern sein.
Mit 135€ ist der Preis sicherlich recht hoch für einen Trainer, allerdings immernoch günstiger als viele Leichttrainer. Zudem habe ich sehr gute Erfahrungen mit der Haltbarkeit des "Grid" Dämpfungssystems gemacht.


--
     Laufen - Walken - Triathlon
     Active Running Center Bonn
-> www.active-runningcenter.de <-


Trackbacks


Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)
Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion wurde vom Besitzer dieses Blogs in diesem Eintrag deaktiviert.